|

Künstliche Intelligenz: Neue Forschungen

5. Juli 2018 / Comments (0)

Norman ist eine künstliche Intelligenz, programmiert von den Forschern des MIT (Massachusets Institute of Technology). Gefüttert wurde er einzig mit Bildern sterbender Menschen. Legt man Norman einen Rohrschachtest vor, reproduziert und erkennt er nur gewaltvolle Szenarien. Im Vergleich sieht eine künstliche Intelligenz, die im Vorfeld mit neutralen Szenarien gefüttert wurde, z.B. Vögel oder Vasen. Die Forscher wollen mit diesem Experiment darauf aufmerksam machen, dass die Problematik künstlicher Intelligenzen weniger bei den Algorhytmen liegt, als bei der Einseitigkeit der eingespeisten Daten. Und zeigen: Es liegt an uns, Technologie aktiv und sinnvoll zu gestalten, um angstfrei mit ihr umzugehen.

 

Last modified: 5. Juli 2018